5.5.2009:

Es hat doch noch geklappt! Ab Freitag Nachmittag sind zwei MitarbeiterInnen von zeh im Foyer des Hauptgebäudes in Aktion zu bewundern. Hier könnt Ihr Euch T-Shirts von Eurer Transalp anfertigen lassen oder was Euch sonst noch so einfällt. Kreativität ist gefragt ...

Um einen Eindruck von seinen tollen Werken zu bekommen empfehlen wir Euch seine Homepage sowie den Shop.

Wechseln wir von schönen Bildern zu schönen Fotos:Natürlich gehören zu so einem Event das obligatorische Gruppenfoto sowie Aufnahmen der teilnehmenden Nationen.Damit auch alle auf den Bildern sein können haben wir einen Fotografen engagiert. Er wird für jeden Teilnehmer eine CD erstellen, die wir Euch als Erinnerung an das 17. internationale Transalp-Treffen schenken wollen.

Die Aufnahmen der einzelnen Nationen werden bereits am Donnerstag (21.) um 18:00 Uhr am Eingang des Hauptgebäudes gemacht. Die entsprechende Landesfahne wird gestellt… ;-) Bitte plant Euch diesen Termin bereits bei Eurer Anreise ein – es wäre doch schade, wenn die Gruppen nicht komplett wären.

Ebenfalls gibt es von dem Fotografen Bilder der Eröffnungsveranstaltung mit der Vorstellung der teilnehmenden Nationen und am Freitag Morgen (22.) das gemeinsame Gruppenfoto im Kurpark. Deshalb schon an dieser Stelle die Bitte: seit unbedingt zum Start der Touren um 9:30 Uhr abfahrbereit an Euren (vollgetankten) Motorrädern.

Touren durch die Tschechische Republik

Da einige der Touren auch nach Tschechien führen, möchten wir auf folgendes hinweisen:

  • Einreise: Die Personenkontrollen an der deutsch-tschechischen Grenze sind mit dem Beitritt der Tschechischen Republik zum Schengen-Raum inzwischen entfallen. Für EU-Bürger genügt zur Einreise ein gültiger Reisepass, Personalausweis, Kinderreisepass oder Kinderausweis. Ebenfalls ausreichend sind gültige vorläufige Reisepässe und Personalausweise. Kinder unter 16 Jahren können auch einreisen, wenn sie im Pass eines Elternteils eingetragen sind. Kinderausweise ohne Lichtbild werden nicht anerkannt.
    Nicht-EU-Bürger benötigen einen Reisepass, der noch 6 Monate nach dem Einreisedatum gültig ist, in manchen Fällen sogar ein Reisevisum. Eine Liste mit jenen Staaten, die eine Visumpflicht gegenüber der Tschechischen Republik haben, findet sich auf den Seiten des tschechischen Außenministeriums.
  • Verkehrsregeln: Die Promillegrenze liegt bei 0,0 Promille. Es finden regelmäßig umfassende Verkehrskontrollen statt. Die Verkehrspolizei ist bei Verdacht auf den Konsum von Alkohol oder anderer Suchtstoffe außer zur Durchführung eines Alkoholtests auch zur Entnahme einer Speichelprobe berechtigt.
    Automobile müssen ganzjährig mit eingeschalteten Scheinwerfern fahren. Bei Nichtbeachtung droht ein Bußgeld von bis zu 2000,- Kc sowie 1 Punkt. Kraftfahrer müssen in der Tschechischen Republik ein Set mit Ersatz-Glühbirnen für das Kfz mitführen. Bei Nichtbeachtung droht eine gebührenpflichtige Verwarnung über 300 Kc.
    Bei Unfällen mit Personenschäden oder Sachschaden über 20.000,- Kc ist in jedem Fall die Polizei einzuschalten.
    Autobahnen und vierspurige Schnellstraßen sind mautpflichtig (Vignette).
    Höchstgeschwindigkeiten: Ort: 50 km/h, außerhalb 90 km/h, Autobahnen und Schnellstraßen: 130 km/h.
    (Quelle: Auswärtiges Amt, ADAC)

17.4.2009:

Wahnsinn – über 250 Teilnehmer!!! Das gab es bei einem ITT noch nie. Umso mehr spornt es uns natürlich an, Euch ein tolles Event und die schönsten Touren im bayerischen Wald zu bieten.

Da es in so einer großen Gruppe auch viele Individualisten gibt, die sich auf eigene Faust in der Region bewegen wollen, haben wir für jeden eine Motorradkarte besorgt. Diese sind wetterfest, beschreibbar und sie bieten Euch viele Informationen über Sehenswürdigkeiten sowie für die eigene Routenplanung. Und das Schönste: für Euch sind sie kostenlos.

 

Grundsätzlich gehen wir natürlich von schönem Wetter aus. Auch, daß von dem vielen Schnee, der noch im März am Motorradtreff ArberSeehaus gelegen hat, nichts mehr übrig ist.

Immerhin sah es dort an Ostern schon etwas besser aus ...

Sollte es aber anders kommen haben wir uns einige interessante Ziele überlegt, die auch als Alternativprogramm bei schlechtem Wetter geeignet sind. Dies wären einige der bereits am 26.03. erwähnten Ziele, z.B. das Gewölbe der Geheimnisse in Viechtach, die Gläserne Scheune, aber auch das Besucherbergwerk in Bodenmais:

Sehenswert sind aber auch das Haus zur Wildnis , das private Motorradmuseum Kollnburg in der Nähe von Furth im Wald, das Glasdorf Weinfurtner und nicht nur für Raucher die Zigarrenfabrik in Perlesreut.

Für Kulturinteressierte ein weiteres lohnenswertes Ausflugsziel ist die Dreiflüssestadt Passau mit ihren Sehenswürdigkeiten.

Bei schönem Wetter darf dann natürlich eine Dampferfahrt nicht fehlen. So bieten sich die schönsten Blicke auf die Altstadt und den Zusammenfluß von Donau, Inn und Ilz.

26.3.2009:

Das ITT kommt immer näher, es sind nur noch zwei Monate bis wir uns alle in Bischofsmais treffen. Die Alp wird langsam aus dem Winterschlaf geholt, die Vorfreude steigt…

Damit Ihr Euch schon ein wenig auf das Treffen und die Umgebung einstimmen könnt haben wir einige Links zusammengetragen.

Rund um Bischofsmais:

Da wäre zum einen die Homepage von Bischofsmais mit einigen Informationen. Für alle sportlich aktiven – besonders die Radfahrer – ist der Bikepark Bischofsmais interessant. Das Ganze gibt´s auch animiert: Downhill. Wer es nicht ganz so rasant mag: auf dem Geißkopf gibt es auch eine Sommerrodelbahn… Nicht nur für die Kids könnte der Zauberwald am Geißkopf einen Besuch wert sein.

In der weiteren Umgebung gibt es noch viele Ausflugsziele, denn auch die Kultur soll ja nicht zu kurz kommen:

Der Gläserne Wald sowie die Gläserne Scheune befassen sich mit einem der bekanntesten Wahrzeichen des bayerischen Waldes – dem Glas. Mehr Infos findet Ihr unter Glasstraße.

Ein schönes Beispiel für eine kleinere Glashütte ist die Riedlhütte Glasscherben Köck.

Ein kleines, aber außergewöhnliches Museum ist das Gewölbe der Geheimnisse. Wirklich sehenswert und die angeschlossene Espressobar „Isis“ lädt zum Verweilen ein. Auch sind das Museumsdorf Tittling und das Freilichtmuseum Finsterau für Kulturinteressierte einen Besuch wert.

Spektakuläre Eindrücke und Aussichten bietet der Waldwipfelweg Maibrunn. In Bodenmais ist das Panorama vom Silberberg sowie das Besucherbergwerk zu empfehlen. Wie ein weiteres Wahrzeichen für den bayerischen Wald produziert wird sieht man in der Gläsernen Destille in Böbrach: der Bärwurz. Auch gibt es dort einen sehr schönen Biergarten.

Nach so viel Kultur darf das Motorradfahren nicht zu kurz kommen. Das man auch mit 125 cm² Spaß haben kann seht Ihr hier. Der größte Bikertreff der Region befindet sich am Arbersee. Unbedingt mal hinfahren! Und hier gibt es noch ein paar Anreize für Motorradtouren.

Zum Abschluss noch ein paar Links auf Homepages mit allgemeinen Informationen:

Hier gibt es Infos über den Bayerischen Wald und hier über die Arber-Region. Dazu passend das Imagevideo Arberland und zum Abschluss noch ein paar Ausflugtipps.